20.12.2009 | Gütekraftberichte
„Ich habe Ihre Güte weitergegeben“

Wintereinbruch. Es schneit die ganze Nacht, nicht heftig, aber der Bürgersteig muss am Morgen freigemacht werden. Ich fege und schippe und sehe, dass die Nachbarin ...

...offenbar nicht da ist. Wahrscheinlich ist sie vom Nachtdienst noch nicht zurück. Ich fege ihren Teil mit. Es schneit weiter. Am Nachmittag schiebt und schippt meine Frau den Schnee weg. Sie trifft die Nachbarin. Diese bedankt sich für die Arbeit am Morgen. Und sie geht hinüber zum Haus der älteren Damen schräg gegenüber und macht dort den Bürgersteig schneefrei. Kurze Zeit später klingelt es. Ich gehe zur Tür. Die Nachbarin bringt eine kleine Tüte Plätzchen als Dank. „Selbst gebacken! Und das da sind ‚Schneeflocken’!“ Sie weist auf einige mit Zuckerpuder ganz weiß verzierte kleine Kekse. Wir lachen. „Lange habe ich keine Weihnachtsplätzchen gebacken. Jetzt wieder. Guten Appetit! Und ich habe Ihre Güte weitergegeben und da drüben den Schnee weggeschippt.“ Wir freuen uns beide.
20. Dezember 2009
A.G. (Name ist der Redaktion bekannt)

Eingetragen am 20.12.2009 von Martin Arnold


Zurück Artikel Drucken nach Oben

Zurück zur Startseite

© 2002-2005 Arbeitsgruppe Gütekraft & Martin Arnold | Kontakt
Layout: Norbert Zingel | Netzweber: Dirk Grützmacher | Login